Single Celled Organism - PERCIPIO ERGO SUM

Das neue Album ab 7. Mai überall erhältlich

FORTSETZUNG DER GESCHICHTE VON SPLINTER IN THE EYE

SingleCelledOrganism
SingleCelledOrganism
SingleCelledOrganism
SingleCelledOrganism
SingleCelledOrganism

Splinter In The Eye, Making of Video, part 1

Über das neue Album

PERCIPIO ERGO SUM ist erneut ein Konzeptalbum und führt die Geschichte des Vorgängeralbums SPLINTER IN THE EYE weiter. Die beiden Protagonisten haben den Untergang der Zivilisation und den Wiederaufbau überlebt und leiden - jeder für sich, ohne einander persönlich zu begegnen – unter der Vergangenheit ebenso wie unter der Gegenwart. Die „schöne, neue Welt“ missfällt beiden, jedoch auf unterschiedliche Weise. Im Zentrum steht das so genannte TV-Girl mit  seiner Wahrnehmung der Zivilisation, der Menschen, der Welt schlechthin, denn all das ist für die Anfang 20-Jährige, die 16 Jahre als Versuchsobjekt in einem abgeschotteten Bunker (ohne Kenntnis von der Existenz der Außenwelt/anderer Menschen) verbracht hat, komplett neu.
Im Kern unterscheidet sie sich grundsätzlich von den anderen Menschen, die entweder meinungslose, uninteressierte Mitläufer sind oder maßgeblich durch das kartesianische Weltbild („cogito, ergo sum“ = „ich denke, also bin ich“) geprägt sind.
Ihr Credo lautet PERCIPIO ERGO SUM (= ich nehme wahr, also bin ich), denn sie versteht sich selbst als Teil eines Ganzen und definiert sich über Interaktion.
Die Haltung beider Protagonisten ist durchaus als Kritik an der Menschheit im Zeitalter des Anthropozäns zu verstehen.

 

Musiker:

Ingo Salzmann – Guitars
Johnny Beck – Guitars
Isgaard – Vocals
Jürgen Osuchowski - Acoustic Guitars
Katja Flintsch – Violin, Viola
Olek Bakki – Violoncello
Volker Kuinke – Recorders
Jens Lueck – Drums, Keyboards, Vocals, Guitars, Bass, Programming

Wo kann ich das Album kaufen?

CD / Download